Die Stiftung stellt sich vor

Wer?

Wir haben eine Stiftung gegründet, die „Volker-Brumme-Stiftung” unter dem Dach der „Bürgerstiftung Braunschweig”. Wir sind Angela Volker-Brumme und Harald Volker – ein Ehepaar, das zeitlebens Sport betrieben hat und heute noch aktiv ist: „Er” als Fußballer, „Sie” als Tennisspielerin und Übungsleiterin für Gymnastik. Wir haben uns dazu entschlossen eine gemeinnützige anerkannte Stiftung zu gründen, um im sozialen Bereich der Stadt Braunschweig tätig zu sein.

Warum?

Wir möchten der Gesellschaft wieder etwas zurückgeben, was wir selbst über Jahrzehnte positiv erfahren haben. In dem Maße, wie sich der Staat aus der Förderung bestimmter Projekte, wie Jugend- und Freizeitförderung, zurückzieht, müssen private Initiatoren einspringen Heute gibt es bereits zahlreiche Stiftungen auf den unterschiedlichsten Gebieten, z. B. für behinderte oder benachteiligte Personen. In Braunschweig leistet die „Bürgerstiftung Braunschweig” Vorbildliches. Auch auf dem Gebiet des Sports bestehen Stiftungen, die auf Privatinitiative zurückgehen. Dabei haben sich nicht nur prominente Sportler vor den Karren gespannt, um Talente usw. zu fördern. Kinder und Jugendliche haben nur selten eine Lobby. Deshalb ist es wichtig, dass sich Privatleute für sie engagieren.

Was?

Wir wollen Kinder außerhalb der Sportvereine für den Sport interessieren. Wir wollen Senior*innen Teilhabe ermöglichen. Wir wollen Ungerechtigkeiten ausgleichen.

Wie?

Wir gehen selbst vor Ort!

Wir fassen mit an!

Wir stellen finanzielle Förderungen zur Verfügung!