Das Projekt „Sport statt Gewalt“ ist dank einer Finanzspritze von Bürgerstiftung, Volker-Brumme-Stiftung und Sponsoren gerettet. Das jugendpädagogische Programm will jetzt mit einer Stadtliga für Straßenfußballer durchstarten … Nachrichten wie die von der Berliner Rütli-Oberschule haben Jugendgewalt zu einem der meistdiskutierten Themen gemacht …Die neue Liga für Straßenfußballer firmiert unter dem Titel „Get the Cup!“ (Gewinne den Pokal). Mit dieser Idee, die in Hamburg bereits erfolgreich umgesetzt wurde, hat „Sport statt Gewalt“ neuen Schwung gewonnen … „Get the Cup!“ ist eins von zwölf bundesweiten Projekten das von dem Fonds „Stand up speak up“ unterstützt wird. Werbespots gegen Rassismus mit populären Fußballern aus Europa hatten für den Kauf von schwarz-weißen Armbändern geworben. Es war ein Riesenerfolg. Jetzt werden insgesamt 300 000 Euro an die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung Deutschland überwiesen, die in einem Wettbewerb besondere Projekte auszeichnete. Braunschweigs Streetsoccer-Cup zählte dazu …

Den ganzen Artikel bei www.newsclick.de lesen